files/content/xx/_titelbilder/kuesten-straende.jpg

Der Urlaub in Kroatien beginnt in Istrien, dem westlichsten Ausläufer des Landes.

Die herzförmige Halbinsel räkelt ihren Körper, bei dessen Vielfalt man schnell ins Schwärmen gerät, weit in die Adria hinein. Ihren Küstensaum veredeln Städte aus weißem Kalkstein, deren venezianische Kirchtürme scheinbar den Himmel berühren, aber auch schöne Strände, die sich mal temperatmentvoller, mal ruhiger zeigen.

Eine wohlgenärte Ziege mit grünblauem Rumpf, die munter auf ihren Hinterbeinen zu wippen scheint: Mit diesem Logo präsentiert sich Istrien. Die blaue Farbe der kecken Ziege symbolisiert die mediterrane Küste mit ihren venezianisch geprägten Städtchen, die Farbe Grün steht unterdessen für eine sanfte Hügellandschaft im Landesinneren, die mittelalterliche Burgstädtchen auf Bergkuppen prägen. Welche Naturlandschaft reizvoller ist, muss jeder Besucher für sich herausfinden, jedoch sei jedem versichert, kein Ort im Landesinneren von Istrien ist mehr als eine Stunde Autofahrt von der Küste entfernt.

Die Halbinsel ist ein Eldorado für Wassersportler, vom Segler über Taucher oder Surfer. Die Küste ist abwechslungsreich, Kiesstrände überwiegen. Das Meereswasser ist sauber, dess es gibt weder Industrie noch bedeutende städtische Abwässer, was die Austern aus dem Limski Kanal und die Skampi aus den Fangkörben vor der Küste bestätigen. Den Städten an der Küste, etwa Porec, Novigrad und Umag sieht man ihre venezianische Vergangenheit an, ein Teil der Bevölkerung spricht heute noch italienisch.

Zu den schönsten Stränden in Istrien gehören Plava Laguna (Poreč - 45 km), Rt Kamenjak (Premantura - 37 km), Crveni otok (Rote Insel) (Rovinj - 20 km + Bootsfahrt).

Zurück

Preise und Verfügbarkeit:

Aktuelles

Auszeichnung

Like Us!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …